Stiftung Brandenburger Tor
Max Liebermann Haus
Pariser Platz 7
10117 Berlin

Öffnungszeiten
Mo, Mi-Fr: 10 – 18 Uhr
Sa-So: 11 – 18 Uhr
Di: geschlossen

Sonderöffnungszeiten
24.-25.12.2018: geschlossen
26.12.2018: 10 – 18 Uhr geöffnet
31.12.2018 – 01.01.2019: geschlossen

Eintrittspreis
Freier Eintritt bis 18 Jahre
Ermäßigt 4 €
Normal 6 €

Öffentliche Führungen
Sa 17 Uhr + So 15 Uhr
Eintritt + 2 €

Gruppenführungen auf
65 € pauschal + 4 € pro Person

Begleitprogramm
Eine Übersicht über unser Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie hier.

Hausordnung

Öffnungszeiten

Das Max Liebermann Haus ist während des Ausstellungsbetriebs in der Regel täglich außer dienstags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, am Wochenende von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Für Feiertage oder begründete Anlässe sind Sonderregelungen möglich, die im Hause, auf der Webseite und in der Presse angekündigt werden. Die jeweils genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Werbematerialien, der Webseite oder den Aushängen am und im Haus.

Eintrittspreise

Die Eintrittspreise entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Kasse.

Es gibt folgende Preisgruppen:

  1. Normal
  2. Ermäßigt

Das ermäßigte Eintrittsgeld gilt bei Vorlage des gültigen Ausweises für:

  • SchülerInnen, StudentenInnen, Azubis, Freiwilligendienstleistende
  • EmpfängerInnen von Arbeitslosengeld I
  • RentnerInnen
  • Schwerbehinderte (mehr als 50% MdE)

Freien Eintritt haben nach Vorlage des gültigen Nachweises:

  • Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • PressevertreterInnen bei Vorlage des gültigen Presseausweises
  • EmpfängerInnen von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II
  • Die ärztlich als notwendig anerkannte Begleitperson eines/einer Schwerbehinderten, sofern dies im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist.
  • LeihgeberInnen der Ausstellungen (bzw. deren Beauftragte)
  • Mitglieder International Council of Museum (ICOM-Ausweis)
  • Mitglieder der International Association of Art (IAA-Ausweis)
  • Mitglieder des Berufsverband Bildender Künstler Berlins e.V.
  • Mitglieder des Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)

Garderobe

Aus sicherheitstechnischen und konservatorischen Gründen möchten wir Sie bitten, Ihre Mäntel, Jacken, Umhänge, sowie Rucksäcke und Taschen größer als Din A4, Fotokoffer, Stöcke, Schirme, usw. an der Garderobe abzugegeben bzw. in den Schließfächern unterzubringen. Kleidung darf nicht über dem Arm getragen werden. Für Wertgegenstände aller Art, z.B. Geld, Schecks, Schmuck, Fotoapparate wird keine Haftung übernommen. Die Aufbewahrung erfolgt unentgeltlich.

Fotografieren und Filmen

Das Fotografieren in den Ausstellungsräumen ist grundsätzlich ohne Blitz erlaubt. Um Missverständnissen vorzubeugen, bitten wir Sie aber, Ihre Kameratasche an der Garderobe abzugeben. Foto- und Filmaufnahmen für die Berichterstattung in den Medien sind nur in Absprache mit dem Referat Öffentlichkeitsarbeit gestattet.

Sicherheit in den Ausstellungsräumen

Als Ausstellungshaus sind wir für die Sicherheit der Ausstellungsstücke verantwortlich. Deshalb bitten wir von folgendem abzusehen:

  • Ausstellungsstücke zu berühren
  • sperrige Gegenstände in die Ausstellungsräume mitzunehmen
  • Tiere in das Haus mitzunehmen
  • in den Ausstellungsräumen  zu essen und zu trinken. Das Rauchen ist im gesamten Gebäude nicht gestattet.
  • in unmittelbarer Nähe der Ausstellungsstücke mit Gegenständen zu hantieren, die geeignet sind, Beschädigungen an den Ausstellungsobjekten hervorzurufen.
  • zu telefonieren, um andere Besucher nicht zu stören.

Kindern unter 12 Jahren ist der Besuch nur in Begleitung Erwachsener gestattet. LehrerInnen, GruppenleiterInnen und Erziehungsberechtigte sind für angemessenes Verhalten von Kindern und Jugendlichen in ihrer Begleitung verantwortlich. Der Besucher/die Besucherin haftet für alle durch sein/ihr Verhalten entstandenen Schäden. Die Pflicht zur Kostenerstattung besteht auch bei vorsätzlichem oder fahrlässigem Auslösen von Alarmeinrichtungen.

Benutzung von Kinderwagen

Die Mitnahme eines Kinderwagens in die Ausstellungsräume ist dann gestattet, wenn die betreffenden BesucherInnen sicherstellen, dass sie den Kinderwagen nur zum Fahren der Kleinkinder benutzen. Das Aufsichtspersonal ist angewiesen, BesucherInnen mit Kinderwagen, die das Kind selbstständig laufen oder gar den Wagen selbst schieben lassen, auf die Vorschrift hinzuweisen und die BesucherInnen im Zweifelsfall aus den Ausstellungsräumen zu verweisen. Fahrräder aller Art sind in der Ausstellung nicht gestattet.

Aufsichtspersonal

Den Anweisungen des Aufsichtspersonals und der Haustechniker ist Folge zu leisten. Werden die Anweisungen des Aufsichtspersonals und der Haustechniker nicht befolgt, so kann der weitere Aufenthalt im gesamten Gebäude untersagt werden. Die Stiftung Brandenburger Tor kann durch ihre Vertreter (die Verantwortlichen des Referats Ausstellungen) BesucherInnen, die sich nicht an die Regelungen der Hausordnung und/oder die Anweisung des Aufsichtspersonals halten, vom weiteren Aufenthalt im Max Liebermann Haus ausschließen.

Veranstaltungen

Das Mitschneiden und Aufzeichnen von Veranstaltungen ist untersagt, sofern dies nicht vorab mit den Verantwortlichen der Stiftung Brandenburger Tor geregelt ist.

Eine halbe Stunde nach Beginn der jeweiligen Veranstaltung im Max Liebermann Haus kann der Einlass verweigert werden, um die Veranstaltung nicht zu stören.

Beim Einlass kann es zu Wartezeiten kommen, eventuell auch vor dem Max Liebermann Haus.

Bei Veranstaltungen können im Auftrag der Stiftung Brandenburger Tor Fotos oder Filmaufnahmen entstehen, die für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung benutzt werden. Durch die Teilnahme an den Veranstaltungen erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial, auf dem Sie zu sehen sind, bereit.

Fragen und Anregungen

Mit Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an AnsprechspartnerInnen der Stiftung Brandenburger Tor. Das Aufsichtspersonal informiert Sie gerne über Ansprechpartner.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Vorname und Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht