Dr. Pascal Decker, Stiftung Brandenburger Tor, 21.06.2017

Dr. Pascal Decker
Geschäftsführender Vorstand

CV

Rechtsanwalt und Partner der Sozietät
dtb rechtsanwälte

Dr. Pascal Decker ist Rechtsanwalt und Gründer der auf Kunst-, Marken- und Stiftungsrecht spezialisierten Sozietät dtb rechtsanwälte. Nach dem Studium an Universitäten in Berlin, Edinburgh und Boston absolvierte er das Referendariat in Berlin und Lyon. Parallel zur Arbeit als Rechtsanwalt folgte die Promotion an der Bucerius Law School in Hamburg. Pascal Decker berät mittelständische Unternehmer und Verbände, aber auch Stiftungen, Galerien, Sammler, Künstler und Museen.

Peter-Klaus Schuster

Prof. Dr. Peter-Klaus Schuster
Vorstand
Mail an Peter-Klaus Schuster

CV

Generaldirektor Emeritus der Staatlichen Museen zu Berlin

Kunsthistoriker, Autor, Ausstellungskurator und Museumsdirektor

Von 1994 bis 1997 Direktor der Alten Nationalgalerie, 1998/99 Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, von 1999 bis 2008 Generaldirektor der Staatlichen Museen und Direktor der Nationalgalerie Berlin; von Januar bis Juni 2009 Guest Scholar am J. Paul Getty Museum.

Mitglied im Kuratorium des Kunstforums der Berliner Volksbank und im Vorstand des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft. Zahlreiche Publikationen

Seit 1999 Mitglied im Kulturbeirat, seit 2014 Vorstand der Stiftung Brandenburger Tor.

, Stiftung Brandenburger Tor, 21.06.2017

Franca Pier
Vorstandsreferentin
Elternzeitvertretung
Telefon: 030 226330-16
Mail an Franca Pier

CV

Kunsthistorikerin M.A.

Studium der Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte (B.A.) an der Eberhard Karls Universität Tübingen, anschließend Master of Arts an der Humboldt Universität zu Berlin in Kunst- und Bildgeschichte.

Nach beruflichen Erfahrungen während des Studiums beim Auktionshaus Christie’s in Düsseldorf, Stuttgart und Amsterdam sowie Bassenge in Berlin, Abschluss Master of Arts an der Humboldt-Universität zu Berlin im Bereich Provenienzforschung und Restitution in der Nachkriegszeit der Niederlande.

2012 Beginn beim Online-Auktionshaus Auctionata als Sales-Assistant. Bis 2017 dort tätig als Senior Coordination Manager, verantwortlich für alle Belange und Gebotsannahme des internationalen Kundenstamms vor den Auktionen.

Seit April 2017 tätig als Elternzeitvertretung der Vorstandsreferentin der Stiftung Brandenburger Tor.

Marcus Peter

Marcus Peter
Leiter Ästhetische Bildung
Telefon: 030 226330-11
Mail an Marcus Peter

CV

Beschäftigt sich als Kulturwissenschaftler mit der Schnittstelle Gesellschaft, Technik und Wissenschaft. Seit vielen Jahren liegt sein Arbeitsschwerpunkt darüber hinaus im Bereich der Ästhetischen Bildung.

Er hat mehrere Jahre als Wissenschaftler in einer internationalen Forschungsgruppe der Daimler AG gearbeitet und war anschließend am Hygiene-Museum in Dresden als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig, bevor er die Ausstellungsagentur prototypen gründete.

Als Kurator war er für die Stiftung Brandenburger Tor für die Wissenschaftsausstellungen „Prototypen. Bionik und der Blick auf die Natur“ und „Energie = Arbeit“ zuständig.

Seit 2005 für die Stiftung als Wissenschaftsreferent tätig. Ab 2014 Leiter des Geschäftsbereich Bildung und Wissenschaft, 2017 umbenannt in Ästhetische Bildung.

Sebastian Pflum, Stiftung Brandenburger Tor, 21.06.2017

Sebastian Pflum
Leiter Kooperationen und Veranstaltungen
Telefon: 030 226330-21
Mail an Sebastian Pflum

CV

Studium der Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte (B.A.) in Tübingen, anschließend Master of Arts an der Humboldt Universität zu Berlin in Kunst- und Bildgeschichte.

Sebastian Pflum hat seine berufliche Karriere 2011 im Berliner Büro des Auktionshauses Phillips de Pury & Company begonnen. Kurz darauf ergab sich die Möglichkeit, Persönlicher Referent des Staatssekretärs für Kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin zu werden. Diese Tätigkeit übte er für knapp drei Jahre aus. Während dieser Zeit initiierte und organisierte er zahlreiche herausgehobene Veranstaltungen wie zum Beispiel, die „Berlin Art Week“, die Gedenkveranstaltung an „Gleis 17“ oder “be Berlin be Diverse”.

2014 wechselte er als Referent des Generaldirektors zur Stiftung Oper in Berlin, diese Tätigkeit übte er bis April 2017 aus.

Nebenberuflich engagiert sich Herr Pflum in zahlreichen Ehrenämtern und berät bei kulturellen Projekten.

Seit April 2017 ist er in der Stiftung Brandenburger Tor „Leiter Kooperationen und Veranstaltungen“.

nierhoff klein

Dr. Barbara Nierhoff-Wielk
Leiterin Ausstellungen und Literatur
Telefon: 030 226330-18
Mail an Barbara Nierhoff-Wielk

CV

Kunsthistorikerin
Studium der Kunstgeschichte, Volkskunde und Pädagogik in Freiburg

Von 1995 bis 1998 Lehr- und Forschungsbeauftragte des Kunsthistorischen Instituts der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 1998 bis 2001 Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung, Promotion über die Künstlergruppe Brücke an der Gesamthochschule Essen. 2001 bis 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kunsthalle Bremen. 2008 bis 2016 freiberufliche Arbeit als Kuratorin und wissenschaftliche Autorin, u.a. für das Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Akademie der Künste, Berlin, Kunsthalle Mannheim, Weserburg. Museum für Moderne Kunst, Bremen, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen und Kunsthalle Bremen.

Caroline Armand

Caroline Armand
Leiterin des Programms Literatur
Referentin für Ästhetische Bildung
Telefon: 030 226330-27
Mail an Caroline Armand

CV

Künstlerin

Nach mehrjähriger Tätigkeit als freischaffende Kostümbildnerin in Frankreich und Deutschland, Kunststudium an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, anschließend Stipendium an der Akademie der Künste Berlin. Ausstellungstätigkeit, Kunstvermittlung für Kinder in Form von Workshops und Führungen. Autorin des Buches „Auf den Spuren von Hans Großwendt, eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Hüttenarchitekt“.

Seit 2009 Referentin der Stiftung Brandenburger Tor.

Natalie_Kronast_klein

Natalie Kronast
Programmleitung Kunst und Spiele
Telefon: 030 226330-20
Mail an Natalie Kronast

CV

M.A., Politologie, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Ostslavistik
Kulturmanagerin

Nach dem Studium mehrjährige Tätigkeit als Journalistin und Kulturmanagerin in Russland und Litauen, anschließend Referentin in der Kultur- und Bildungsabteilung des Auswärtigen Amts. Referentin im Goethe-Institut. Gründungsgesellschafterin der inter:est Kultur- und Bildungsprojekte GmbH und bis 2016 deren Geschäftsführerin. Moderatorin und Seminarleiterin in den Bereichen Projektmanagement und Kommunikation. Herausgeberin der Buchreihe Little Global Cities.

Ab 2013 Gesamtkoordination des Förderprogramms Kunst und Spiele der Robert Bosch Stiftung. Seit 2016 Programmleitung von Kunst und Spiele – ein gemeinsames Programm der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung Brandenburger Tor.

Dummybild4

Lena Vorholt
Programmassistentin Ästhetische Bildung
Telefon: 030 226330-23
Mail an Lena Vorholt

Dummybild4

Franziska Fenner
Referentin Veranstaltungsmanagement
Telefon: 030 226330-17
Mail an Franziska Fenner

carolin_friese2

Carolin Friese
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 226330-19
Mail an Carolin Friese

CV

M.A. European Studies, Schwerpunkt Politik.
B.A. Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften, Journalistik und Politik

Nach dem Studium freiberufliche Tätigkeit als Dozentin in der Erwachsenenbildung, Redakteurin und Coach. Von 2014-2016 Projektmanagerin des Digital Bauhaus Summit in Weimar für die Zentrale Intelligenz Agentur.

Seit Januar 2017 Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung Brandenburger Tor.

, Stiftung Brandenburger Tor, 21.06.2017

Dr. Evelyn Wöldicke
Referentin Ausstellungen
Telefon: 030 226330-22
Mail an Evelyn Wöldicke

CV

Kunsthistorikerin. Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Filmwissenschaft in Marburg, Venedig und Berlin

Nach der Promotion über Clairobscur-Holzschnitte im  18. Jahrhundert von 2011 bis 2013 Volontariat bei den Staatlichen Museen zu Berlin. 2013 freiberufliche Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei den Staatlichen Museen zu Berlin. Bis 2017 tätig als freie Wissenschaftsautorin.

Seit Mai 2017 Referentin für Ausstellungen der Stiftung Brandenburger Tor.

 

Marta Schulze

Dr. Marta Schulze
Vorstandsreferentin
in Elternzeit
Mail an Marta Schulze

CV

Promotion zum Thema der deutschen Besatzung Warschaus im Ersten Weltkrieg.
M.A. Kulturwissenschaften, Schwerpunkt Kulturgeschichte.

Nach Abschluss des Studiums als freiberufliche Referentin zu Themen der deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte, u.a. am German Historical Institute London und am Deutschen Historischen Institut Warschau tätig. Verschiedene Projekte in Wissenschaftsmanagement und Veranstaltungsorganisation. Anschließend Referentin für den Bereich Veranstaltungen und Gremien im Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI).

Seit Dezember 2016 Vorstandsreferentin der Stiftung Brandenburger Tor.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Vorname und Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht