Vergangene Veranstaltungen

Suche Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Juli 2017

Führung Bernard Larsson
Leaving is Entering Berlin Photographs 1961–1968

23. Juli 2017 | 15:00 - 15:45
beitragsbild

Jeden Sonntag um 15 Uhr gibt es eine Führung durch die Ausstellung „Bernard Larsson Leaving is Entering Berlin Photographs 1961-1968“. Kosten: 2 Euro zzgl. Eintritt. Gruppenführungen auf Anfrage.

Erfahren sie mehr »

Art Break – Bernard Larsson
Leaving is Entering Berlin Photographs 1961–1968

20. Juli 2017 | 13:00 - 13:15
beitragsbild kalender larsson

Alle drei Wochen stellen Mitarbeiter der Stiftung Brandenburger Tor eine Fotografie aus der Ausstellung „Bernard Larsson Leaving is Entering Berlin Photographs 1961-1968“ vor. Am 20. Juli mit Franca Pier.

Erfahren sie mehr »

Führung Bernard Larsson
Leaving is Entering Berlin Photographs 1961–1968

16. Juli 2017 | 15:00 - 15:45
beitragsbild

Jeden Sonntag um 15 Uhr gibt es eine Führung durch die Ausstellung „Bernard Larsson Leaving is Entering Berlin Photographs 1961-1968“. Kosten: 2 Euro zzgl. Eintritt. Gruppenführungen auf Anfrage.

Erfahren sie mehr »

Führung Bernard Larsson
Leaving is Entering Berlin Photographs 1961–1968

9. Juli 2017 | 15:00 - 15:45
beitragsbild

Jeden Sonntag um 15 Uhr gibt es eine Führung durch die Ausstellung „Bernard Larsson Leaving is Entering Berlin Photographs 1961-1968“. Kosten: 2 Euro zzgl. Eintritt. Gruppenführungen auf Anfrage.

Erfahren sie mehr »

Storytelling as Spiritual Vehicle – Arnheim Lecture

3. Juli 2017 | 19:30 - 22:00
Arnheim_WeiHu

Vortrag mit Prof. Sona Tatoyan: We look around the world today and see more clearly than ever the power of narrative. Whomever controls the narrative, maintains the power. Storytelling is something that is inherently human, and inherently shapes the world we live in. Which stories we subscribe to and how we use them to dominate or be dominated create our reality. Tragedies, like the Armenian Genocide and the current catastrophe in Syria, have certain dominant narratives attached to them which in many ways do not allow for a shift in perspective nor transcendence of the wounds they have created.

Erfahren sie mehr »
Mai 2017

Finissage „im Atelier Liebermannn“ – Führung mit Peter-Klaus Schuster

18. Mai 2017 | 18:00 - 20:00
Ausstellungseröffnung:  Im Atelier Liebermann Daniel RichterJack Bilbo 27.4.2017

Wir freuen uns, unsere Ausstellung „im Atelier Liebermann: Daniel Richter / Jack Bilbo“ mit einer Führung von Prof. Dr. Peter-Klaus Schuster, Kurator der Ausstellungsreihe, feierlich zu beenden.
Prof. Dr. Wulf Herzogenrath ist leider kurzfristig verhindert.
Um Anmeldung wird gebeten.
Kosten: Eintritt (4 € ermäßigt 2 €) zzgl. 3 €

Erfahren sie mehr »

Lesung mit Ludwig Lugmeier: Die Leben des Käpt’n Bilbo

11. Mai 2017 | 19:30 - 22:00
Beitragsbild Bilbo Phantom Hand

Ludwig Lugmeier liest aus seinem neuen Buch, das das bewegte Leben des Hugo Cyrill Kulp Baruch, alias Jack Bilbo, beschreibt. Ein „ungestümer, draufgängerischer Individualist“ war dieser Jack Bilbo, sein Leben führte ihn durch diverse Länder Europas und noch mehr berufliche Stationen.

Erfahren sie mehr »
April 2017

ART. TALKING BUSINESS. Networking Tea Time.

29. April 2017 | 15:00 - 17:30
atb beitragsbild

„The Chinese Lives of Uli Sigg“
with Uli Sigg and Michael Schindhelm
We were delighted to have a short presentation and preview of Michael Schindhelm’s movie “The Chinese Lives of Uli Sigg”, before it is premiered in Berlin on 30th of April 2017.

Erfahren sie mehr »

im Atelier Liebermann: Daniel Richter / Jack Bilbo

28. April 2017 - 19. Mai 2017
beitragsbild_Das_Atelier_des_Künstlers

Bei der im April eröffnenden Schau im Atelier Liebermann: Daniel Richter / Jack Bilbo lädt der Künstler Daniel Richter (geb. 1962) den vergessenen Lebenskünstler und Maler Jack Bilbo (1907-1967) in sein imaginäres Atelier ein. Gezeigt werden grafische Arbeiten, Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen beider Künstler.

Erfahren sie mehr »

Was uns auseinandertreibt – Hassreden im digitalen Zeitalter

21. April 2017 | 18:00 - 20:30
stiftungswoche_beitragsbild

Politische und persönliche Diffamierungen gehören durch Internet und soziale Medien inzwischen zum gesellschaftlichen Alltag. Die sog. Hate-Speech ist bösartig, direkt und häufig nicht einmal mehr anonym. Unser Beitrag zur 8. Berliner Stiftungswoche vom 18. bis 28. April.

Erfahren sie mehr »