Im Schattenreich der wilden Zwanziger:

Karl Vollmoellers intime Fotografien vom Pariser Platz

19. Juni – 15. Juli 2018

Im Schattenreich der wilden Zwanziger. Karl Vollmoellers intime Fotos vom Paris Platz nimmt den Besucher mit in die Vergangenheit dieses Ortes. Im Nachbarhaus Max Liebermanns befand sich der berühmt-berüchtigte Salon des Film- und Theaterautors Karl Vollmoeller, der auch Josephine Baker zu Beginn ihrer Weltkarriere erste Engagements in Berlin vermittelte. Aus dem Nachlass von Ruth Landshoff-Yorck, die zu dieser Zeit Vollmoellers Lebensgefährtin war, stammen die zahlreichen Aktaufnahmen, von denen im Rahmen dieser Ausstellung etwa sechzig als Neuabzüge der historischen Nitronegative erstmals gezeigt werden.

Nicht nur Ruth Landshoff-Yorck selbst posierte für Karl Vollmoeller, sondern auch Josephine Baker bei ihren Besuchen der Soireen am Pariser Platz. Hierbei sind ganze Serien entstanden, die viel Künstlerisches und Spielerisches, aber auch nachdenkliche Momente einfangen. Eine weitere Werkgruppe zeigt Probeaufnahmen, bei denen Vollmoeller junge Schauspielerinnen ablichtete. Seine Wohnung diente für einige der wichtigsten Produktionen der Weimarer Zeit als eine Art Casting-Studio und Vollmoeller nutzte seine Position aus, um Aktaufnahmen vieler Anwärterinnen zu machen. Dieser aus heutiger Sicht kritische Hintergrund schwingt beim Betrachten der Bilder stets mit.

Die Ausstellung wird mit einem Abend aus der Reihe Liebermanns Welt: Max Liebermann und Karl Vollmoeller am 18. Juni um 20 Uhr eröffnet.

In Kooperation mit

DLA_Logo_Marbach

Mit freundlicher Unterstützung der

BS_100M_85Y_low

Öffnungszeiten

Mo, Mi-Fr: 10 – 18 Uhr
Sa-So: 11 – 18 Uhr
Di: geschlossen

Eintrittspreis

Freier Eintritt bis 18 Jahre
Ermäßigt 1 €
Normal 2 €

ART BREAK

Donnerstag, 13 – 13:15 Uhr
Am 21. Juni und am 05. Juli stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Brandenburger Tor in einer kurzen Kunstpause ihr Lieblingskunstwerk der Ausstellung vor.

Bildnachweis

Karl Vollmoeller: Ruth
Landshoff, um 1925 (Ausschnitt) © DLA
Marbach (Karl Vollmoeller)

KuratorInnen

Dr. Jan Bürger
Dr. Evelyn Wöldicke
Dr. Barbara Nierhoff-Wielk