Tandem Berlin – Wien

Literarisches Tandem
2016

Mit Angelika Klüssendorf (Berlin) und Lilly Jäckl (Wien, oberes Bild) planen wir ein ausgesprochen reizvolles Tandem für das Jahr 2016. Angelika Klüssendorf zählt zu den bekanntesten (und wichtigsten) deutschen Autorinnen der Gegenwart; bei Lilly Jäckl handelt es sich um eine junge, überaus bewegliche und experimentierfreudige Autorin, die mit Vorliebe an den Schnittstellen von Literatur, Film und Theater arbeitet.

Angelika Klüssendorf wird im Januar und Februar nach Wien gehen; Lilly Jäckl will im Oktober und November nach Berlin kommen.

Angelika Klüssendorf © Alex Reuter
Angelika Klüssendorf © Alex Reuter
Angelika Klüssendorf © Alex Reuter

Angelika Klüssendorf ist 1958 in Ahrensburg geboren und in Leipzig aufgewachsen. 1985 siedelte sie nach Westberlin über und lebt heute in der Nähe von Berlin.

Veröffentlichungen

  • Sehnsüchte. Erzählung. Hanser 1990. TB 2000
  • Anfang von Glück. Erzählung. Hanser 1995
  • Frag mich nicht, schieß mich tot! Eine Farce. Theaterstück. Verlag der Autoren 1995
  • Alle leben so Roman. Fischer 2001
  • Aus allen Himmeln. Erzählungen. Fischer 2004
  • Amateure. Erzählungen. Fischer 2009
  • Das Mädchen. Roman. Kiepenheuer & Witsch 2011. Hörbuch 2011
  • April. Roman. Kiepenheuer & Witsch 2014

Auszeichnungen

1987: Stipendium des deutschen Literaturfonds / 1989: Arbeitsstipendium des Berliner Senats / 2004: Roswitha Preis / 2011: Nominierung für den Deutschen Buchpreis (Shortlist) mit Das Mädchen / 2013/14: Stadtschreiberin von Bergen / 2014: Hermann-Hesse-Literaturpreis / 2014: Nominierung für den Deutschen Buchpreis (Shortlist) mit April / 2014: Preis der SWR-Bestenliste / 2014: Hertha-Koenig-Literaturpreis

Lilly Jäckl, 1978 in Graz geboren. Sie arbeitet als Autorin, Regisseurin v.a. in Graz und Wien und schreibt in verschiedenen Orten in Europa.

Lilly Jäckl wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet, darunter: Drehbuchstipendium der Literar Mechana (2004), Floriana Literaturpreis (2005, 3. Platz), Nominierung zum Retzhofer Literaturpreis (2005), Förderpreis des Carl Mayer Drehbuchwettbewerbs (2006) und dem Grazer Literaturstipendium (2010).

Bücher

  • amen, amen (Verlagshaus J. Frank, Berlin, 2010/ 2.Aufl. 2013)
  • ESTOY DURMIENDO – ich schlafe gerade (Roman), edition keiper, Graz (erscheint März 2016) 2016
  • zahlreiche Veröffentlichungen (Prosa, Essay, Rezensionen, Lyrik etc.) in diversen Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien
Jäckl (c) Fabian Gehweiler
Jäckl (c) Fabian Gehweiler
Jäckl (c) Fabian Gehweiler

Theater / Hörspiel (Auswahl)

  • Elektra (Neubearbeitung des Sophokles-Klassikers)/ Theater im Keller, Graz ; Herbst 2016
  • Targets / Theater im Keller, Graz; Laufzeit: 14.12.2014-21.01.2015
  • Zones urbaines sensibles / Radio Steiermark (Hörspiel)
  • Psychopax / steirischer herbst (Graz) (Theaterstück); Schloss Retzhof (Retzhofer Literaturpreis) / Villa Elisabeth/ Zeitkunst Festival (Berlin)

Film

  • Ingen Benge / Diagonale Filmfestival, Graz Femme Totale u.a.

Mehr zur Veranstaltungsreihe

Projektbeschreibung

Das Projekt „Literarisches Tandem“ ist ein Schriftstelleraustausch: Ein Berliner Schriftsteller reist in eine europäische Stadt und lädt dort einen Schriftsteller-Kollege nach Deutschland ein. Beide halten ihre Eindrücke der jeweiligen Stadt literarisch fest.

Ansprechpartner

Caroline Armand

Projektreferentin