Prototypen – Bionik und der Blick auf die Natur

2008

Die Ausstellung forscht nach Zusammenhängen in Natur, Kunst und Technik. In sechs Themenräumen gibt sie zum Teil verblüffende Antworten auf folgende Fragen: Wie entsteht Bewegung? Wozu dienen Grenzen? Was ist Stabilität? Woher kommt Energie? Wie entstehen Lösungen? Wie organisieren sich Dinge von selbst?
Die Natur fasziniert nicht nur Wissenschaftler. Auch Künstler lassen sich von ihr inspirieren. In der Kunst wird das Verhältnis zwischen Mensch, Natur und Technik immer wieder neu hinterfragt. Ausgewählte historische und zeitgenössische Arbeiten laden die Besucher ein, sich über den rein wissenschaftlich-technischen Kontext hinaus mit diesen Fragen zu beschäftigen.

SBT 0758 800x578
SBT_0758_800x578
SBT_0824_800x578
SBT_0811_800x578
SBT_0209_800x578
SBT_0241_800x578
SBT_0755_800x578
SBT_0743_800x578
Eisbär
SBT_0791_800x578
SBT_0604_800x578
SBT_0600_800x578
SBT_0552_800x578
SBT_0669_800x578
SBT 0758 800x578 SBT 0824 800x578 SBT 0811 800x578 SBT 0209 800x578 SBT 0241 800x578 SBT 0755 800x578 SBT 0743 800x578 Eisbär SBT 0791 800x578 SBT 0604 800x578 SBT 0600 800x578 SBT 0552 800x578 SBT 0669 800x578

Prototypen zeigt, wie Ingenieure, Forscher und Künstler die Natur betrachten und stellt Bionik als eine Schule des Blicks vor. Sie überschreitet die Grenzen zwischen den Disziplinen, erweitert Denkhorizonte und vertieft das Verständnis ökologischer Zusammenhänge. Mit naturwissenschaftlichen und technischen Exponaten vermittelt die Ausstellung vielfältige und aufregende Zugänge zu der spannenden Wissenschaftsdisziplin Bionik und lädt an vielen Mitmachstationen zum Experimentieren ein.

Weitere Informationen

Projektbeschreibung

Bionik verbindet Biologie und Technik und bringt dabei eine Fülle von Hightech-Ansätzen hervor. Die Ausstellung zeigt spannende Lösungen aus der Natur, die Bioniker als Inspiration für technische Entwicklungen nutzen.

Ansprechpartner

Marcus Peter

Leiter Geschäftsbereich
Bildung und Wissenschaft
Mail an Marcus Peter