Just What Is It…that Makes Berlin So Different, So Appealing?

Just what is it…that makes Berlin so different, so appealing?

Smetanas Moldau untermalt den Pinselstrich des chinesischen Künstlers Zeng Fanzhi; der Betrachter taucht in die Leinwandlandschaft ein, die in 72 Stunden entstanden ist…
Im Anschluss an diese eindrucksvolle Reise wurde über die Beweggründe diskutiert, warum sich Künstler, Galeristen, Auktionäre und Kuratoren Berlin als ihre Wirkungsstätte aussuchen. Berlin – die ewig unfertige Stadt, immer noch günstiger zu haben, als andere Großstädte, die kosmopolitische Metropole voller Brüche und Historie. Berlin, der wenig mondäne, verrückte Schmelztiegel vieler Nationen birgt noch viel kreatives Potential!

Fröhliches Hafenfest

Fröhliches Hafenfest

Es war ein gelungener Abend am Wannsee. Hans-Joachim Neubauer und Marlen Pelny vom Literarischen Tandem waren für die Stiftung Brandenburger Tor vor Ort, um den Relaunch von literaturport.de und die Vielfalt der Berliner Literaturszene zu feiern. Prost!

Copyright: LCB

Kreisauer Gespräch Im Max-Liebermann Haus

Kreisauer Gespräch im Max-Liebermann Haus

Wie organisiert sich Widerstand heute? Wie zeigt sich Zivilcourage? Darüber sprachen rund 110 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe aus Berlin und Brandenburg mit Menschen, die sich für Meinungsfreiheit und Menschenrechte einsetzen. Veranstaltet wurde dieses Treffen von der Freya von Moltke-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Brandenburger Tor. Ein bewegender Tag.

Stiftung Brandenburger Tor Eduard Arnold Max Liebermann

Ein Abend mit Max Liebermann und Eduard Arnhold

Trotz Nieselwetter kamen die Gäste in Scharen, um Dr. Michael Dorrmann, Prof. Dr. Peter von Becker und Dr. Joachim Blüher zu lauschen.

Aufklappelement Titel

Nach dem Vortrag von Michael Dorrmann über den Mäzen Arnhold sprachen unsere Gäste über die Verbindung zwischen dem Maler Max Liebermann und dem Kunstsammler Eduard Arnhold, die eine enge Freundschaft verband. Besonderen Anklang beim Publikum fanden die historischen Fotografien von Arnholds Kunstsammlung, die wir in Vitrinen ausgestellt hatten. Ein rundum gelungener Abend!

Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Für mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe bitte hier entlang.

L1010120 Klein

Florenz-Exkursion

Im Sommersemester 2015 fand im Rahmen der Arnheim-Gastprofessur von Prof. Dr. Karen Lang (University of Warwick, UK) eine 5-tägige Exkursion nach Florenz, Arezzo und Sansepolcro mit einer zehnköpfigen Gruppe von Studierenden und Wissenschaftlichen Mitarbeitern (Laura Windisch und Tarek Ibrahim) statt. Hauptthema waren die Werke von Piero della Francesca und deren Einfluss auf amerikanische Künstler nach dem Zweiten Weltkrieg, insbesondere Philip Guston.

Aufklappelement Titel

Zusätzlich wurden andere wichtige Kunstwerke und Bauten der Renaissance in Florenz betrachtet, unter anderem Albertis Fassade für Santa Maria Novella, die Fresken von Fra Angelico in San Marco sowie von Masaccio, Masolino und Filippino Lippi in der Brancacci Kapelle und in Arezzo die Casa Vasari und bedeutende Kirchen wie San Domenico.

Tandem Berlin – Rom

Tandem Berlin – Rom

Heute fährt der deutsche Autor Andreas Pflüger (Bild links) nach Rom, wo er als Stipendiat der Stiftung zwei Monate lang schreiben wird. Sein Tandem-Partner Sandrone Dazieri (Bild rechts) kommt am
1. Oktober nach Berlin – so kann unser Tandem Berlin – Rom einen gemeinsamen Monat abwechselnd in Rom und in Berlin verbringen. Wir wünschen viel Spaß und Inspiration!

Aufklappelement Titel

Mehr zum Projekt Literarisches Tandem

Ausflug In Die Alte Nationalgalerie

Ausflug in die Alte Nationalgalerie

Wir hatten schon viel Positives über die ImEx-Ausstellung gehört. Nun bekamen wir, die Mitarbeiter der Stiftung, die Möglichkeit, von der Kuratorin Dr. Angelika Wesenberg durch die Ausstellung geführt zu werden.

Aufklappelement Titel

Dabei gab es ein Wiedersehen mit manch „altem Bekannten“ – Kunstwerken, die als Leihgaben in der Vergangenheit auch schon im Max Liebermann Haus gehangen haben. Wir sind noch immer ganz verzaubert von den Bildern und der Atmosphäre und können einen Besuch wärmstens empfehlen!

Zur Webseite der Ausstellung.

Import – Export: Einladung Zur Hafenrevue

Import – Export: Einladung zur Hafenrevue

Berlins Literaturszene ist lebendig und experimentierfreudig. Dieses Lebensgefühl hat das Portal literaturport.de mit seiner neuen Webseite gelungen umgesetzt – das will gefeiert werden! Am Donnerstag, den 3. September ab 19 Uhr ist die Berliner Literaturszene zu Gast am Wannsee. Zum Programm

Seien Sie auch dabei!

Der Abend wird unterstützt von der Stiftung Brandenburger Tor.

Junge Freunde Der Liebermann-Villa Zu Besuch

Junge Freunde der Liebermann-Villa zu Besuch

Heute hatten wir die Jungen Freunde der Max-Liebermann-Gesellschaft zu Gast. Es war schöner Austausch!

Aufklappelement Titel

Nach dem gemeinsamen Besuch der Ausstellung „Kirchner malt Liebermann“ und der Erinnerung an das Interieur des Hauses zu Liebermanns Zeiten, konnten sie das Haus in der heutigen Nutzung anschauen und dabei auch den einzigartigen Blick vom Balkon im 2. Stock auf das Brandenburger Tor und den Tiergarten  genießen. Das junge Programm der Liebermann-Villa ist für Erwachsene von 18 – 30 Jahren, die Lust haben, die Kunst, das Leben und die Zeit Max Liebermanns und sein kulturelles Erbe in Berlin zu entdecken.

Wir freuen uns auf das nächste Treffen!

Mehr zu den Jungen Freunden hier.

Nur Noch Bis 10. August!

Nur noch bis 10. August!

Van Gogh zu Gast in der Liebermann-Villa: Nur noch wenige Tage ist die kleine wunderbare Ausstellung „Liebermann und Van Gogh“ am Wannsee zu sehen: 15 Originale von van Gogh, darunter drei Ölgemälde, sind 21 Werken von Max Liebermann gegenüber gestellt.

Aufklappelement Titel

Gerne hätte van Gogh Max Liebermann getroffen – dazu kam es aber nie! Das tat der gegenseitigen Bewunderung aber keinen Abbruch. Liebermann kaufte sich das “Weizenfeld mit Kornblumen“, van Gogh musste weiter von seinem großen Malerkollegen schwärmen.
Im Anschluss an die Ausstellung sollten Sie sich einen Kaffee auf der Terrasse und einen Spaziergang durch den Garten herunter zum Ufer nicht entgehen lassen!

Bild: Vincent van Gogh, Kopf einer Bäuerin, 1885 © Sammlung E. G. Bührle, Zürich