Finissage: „im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“

Finissage: „im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“

Im kleinen aber außerordentlich feinen Rahmen ging am Donnerstag unsere Ausstellung „im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“ zu Ende: Daniel Richter selbst ergänzte spontan die Führung von Peter-Klaus Schuster und ermöglichte den Besuchern noch einmal einen ganz besonderen Einblick in seine Arbeit. Herzlichen Dank für eine tolle Ausstellung und einen wunderbaren Abschluss!

Initiative Kulturelle Integration Im Max Liebermann Haus

Initiative kulturelle Integration im Max Liebermann Haus

Staatsministerin Prof. Monika Grütters an ihrer alten Wirkungsstätte: Heute diskutiert der Deutsche Kulturrat die 15 Thesen zur kulturellen Integration im Max Liebermann Haus. Mit Dr. Thomas de Maizière, Olaf Zimmermann, Aydan Özoguz und Thorben Albrecht. Ziel der Initiative kulturelle Integration ist es, dass Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft, der Sozialpartner, der Kirchen und Religionsgemeinschaften, der Medien, der Bundesregierung, der Länder und der Kommunen gemeinsam Thesen erarbeiten, in denen es um die Frage des gesellschaftlichen Zusammenhalts geht.

Ludwig Lugmeier – Die Leben Des Käpt’n Bilbo

Ludwig Lugmeier – Die Leben des Käpt’n Bilbo

Fast vergessen war der Abenteurer, Maler, Autor und Lebenskünstler Jack Bilbo. Nun erinnert nicht nur unsere Ausstellung „im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“ an diesen außergewöhnlichen Menschen, sondern auch das bald erscheinende Buch „Die Leben des Käpt’n Bilbo“. Der Autor Ludwig Lugmeier teilt mit Jack Bilbo einige Erfahrungen und ein bewegtes Leben, wie wir bei der tollen Lesung am 11. Mai erfahren durften.

Ausstellungseröffnung:  Im Atelier Liebermann Daniel RichterJack Bilbo 27.4.2017

Vernissage „im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“

Am vergangenen Donnerstag erlebten wir einen wunderbaren Abend im Max Liebermann Haus: Mit vielen Gästen feierten wir die Eröffnung der Ausstellung „im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“, die zugleich auch den Auftakt der Ausstellungsreihe „im Atelier Liebermann“ markierte. Mit Musik von Michael Wertmüller und Thomas Mahmoud sowie Redebeiträgen von Dr. Pascal Decker, Prof. Dr. Wulf Herzogenrath und Prof. Dr. Peter-Klaus Schuster konnten unsere Besucher einen ersten Blick auf die von Daniel Richter selbst kuratierte Ausstellung werfen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 18. Mai, die Öffnungszeiten sind Mo/Mi/Do/Fr von 10-18 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr.

Die Vorbereitungen Für Unsere Ausstellung Laufen

Die Vorbereitungen für unsere Ausstellung laufen

Am kommenden Freitag öffnen sich die Türen zur ersten Ausstellung unserer Reihe „im Atelier Liebermann“. Daniel Richter lädt dazu Jack Bilbo in sein Atelier ein. Die Poster sind heute eingetroffen, wir freuen uns schon sehr auf die Eröffnung!

„im Atelier Liebermann: Daniel Richter/Jack Bilbo“ vom 28. April bis 18. Mai 2017

Was Uns Auseinandertreibt – Hassreden Im Digitalen Zeitalter

Was uns auseinandertreibt – Hassreden im digitalen Zeitalter

Ein Podiumsgespräch mit Simone Rafael, Prof. Bernd Gäbler und Dr. Cornelius Puschmann zu Hate-Speech im Internet führte zu einer überaus lebendigen und kontroversen Auseinandersetzung zur Definition und zum Umgang mit Hassreden im Netz. Dabei lieferten die Diskutanten aufschlussreiche Analysen zu den technologischen, gesellschaftlichen und inhaltlichen Hintergründen – vor allem aber auch zu den möglichen Strategien, dem Hass und Mobbing in Internet zu begegnen.

Mehr zur Veranstaltung erfahren Sie hier.

Max Liebermann Haus Mit Banner Der Stiftungswoche

Frohe Ostern!

Das Banner für die Berliner Stiftungswoche hängt seit heute am Max Liebermann Haus – für uns die Gelegenheit, mit dem Aufbauteam im besten Aprilwetter aufs Dach zu steigen und unseren einzigartigen Rundumblick zu genießen. Mit diesen schönen Bildern wünschen wir Ihnen frohe Ostertage!

Gerhart Hauptmann, Thomas Mann Und Max Liebermann Als Zeitgenossen

Gerhart Hauptmann, Thomas Mann und Max Liebermann als Zeitgenossen

An einem wunderbaren Abend sprach Dr. Thomas Sparr mit Franziska Ploetz und Dr. Tilmann Lahme über die drei Zeitgenossen Max Liebermann, Gerhart Hauptmann und Thomas Mann, die ein einzigartiges literarisch-künstlerisches Dreieck bildeten. Mit einer beeindruckenden Interpration einiger Texte der Autoren rundete Anoil Kirberg den Abend ab.

Mehr zur Veranstaltung erfahren Sie hier.

Preis Für „Rapauke Macht Musik“

Preis für „Rapauke macht Musik“

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin wurde im Rahmen des Programms „Kunst und Spiele“ für seine Kinderkonzertreihe „Rapauke macht Musik“ am 2. Februar mit dem 11. JUNGE OHREN PREIS in der Kategorie „Produktion“ ausgezeichnet. Die Konzertreihe „Rapauke macht Musik“ für drei- bis sechsjährige Kinder gilt als herausragende, strukturbildende Maßnahme innerhalb des Orchesters, die von den Musikerinnen und Musiker des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin sowohl selbst entwickelt als auch durchgeführt werden. „Rapauke macht Musik“ ist damit fest in den Orchester-Strukturen verankert und hat auch innerhalb des Klangkörpers ganz neue Wege eröffnet.

„Rapauke macht Musik“ wird unterstützt im Rahmen von Kunst und Spiele, ein Programm der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung Brandenburger Tor.

Foto: netzwerk junge ohren e.V. / O. Roeckle

Mehr zum Programm erfahren Sie hier.

Musikalischer Jahresabschluss

Musikalischer Jahresabschluss

Kammermusikalische Werke von drei derzeit in Berlin lebenden türkischen KomponistInnen brachte das Ensemble Mosaik zur Aufführung. Die präsentierten Werke spiegeln die kulturelle Vielfalt und die politischen Widersprüche des Landes. Ein einführender Vortrag in transkulturelle Musikästhetik und ein Gespräch mit den KomponistInnen lieferten die Rahmung für einen fulminanten Abend.

Mehr zur Veranstaltung erfahren Sie hier.